• Essen & wein

Süßwasserfisch: ein gänzlich lombardisches Menü

Am leckerstenund am meisten geschätzt ist der Saibling, ein edler Verwandter des Lachses, jedoch ein „Alpenfisch“, der auch Rotforelle genannt wird. Tatsächlich bevorzugt dieser Seefisch die Bergwelt: die Flüsse und Seen der Alpen.

Sein köstliches Fleisch wird durch das Marinieren verfeinert und ist ideal für frische Sommergerichte. 

Doch es gibt sehr, sehr viele Süßwasserfische in der Lombardei, unterteilt in einheimische Arten und fremde Arten, die vom Menschen eingeführt wurden. Mit einem delikaten oder besonderen Geschmack, fett, dornig, sind sie alle hervorragend, doch Sie müssen sie kennen und es ist besser, sie in den Gebieten zu probieren, in denen sie die Protagonisten der traditionellen lokalen Küche sind. 

Heute verbessern die von den Köchen neu interpretierten „armen“ Rezepte ihre Nährwerte und Aromen, und Süßwasserfische sind heute hoch angesehene Konkurrenten des Meeresfisches. Lassen Sie uns also gemeinsam herausfinden, wo Sie den besten Seefisch in der Lombardei essen können.

Süßwasserfisch aus der Lombardei
Zwischen großen Seen und kleinen Becken ist die Lombardei ein Paradies für den Seentourismus, das auch Liebhabern der Küche köstliche Gerichte bietet. Unter den beliebtesten einheimischen Interpreten der See- und Flussfischmenüs unserer Region finden wir Forellen, am berühmtesten ist die Lachsforelle, perfekt in Folie gebacken oder nach Müllerin Art. Ausgezeichnet und in allen großen lombardischen Seen verbreitet, ist der Barsch, der mit seinem Filet der König der Risottos ist. 

Sehr schmackhaft sind die Agoni, voralpine Seesardinen, die getrocknet ihr Bestes geben; die fetten Aale, gegrillt oder mariniert; die Schleie wird gedünstet, im Ofen gebacken oder gebraten. 

Zu den feinsten Seefischen zählen der teure Saibling, der seltene Hecht, der heute nur noch gezüchtete Stör mit seinen begehrten Eiern. 

Günstiger sind: der dornenreiche Döbel für eine ausgezeichnete Pastete; die Maräne oder Renke, mager, hervorragend geräuchert; der Wels, frittiert; der Karpfen… in carpione, dem Verfahren, das ihm seinen Namen gibt, eine Marinade mit anschließendem Frittieren.

Wo man die besten Süßwasserfischgerichte isst 
Der Geschmack von Süßwasserfischen ist weniger intensiv als derjenige der Fische, die im Salzwasser des Meeres leben. Die Rezepturen werden mit Gewürzen, Aromen und Kräutern angereichert oder sehen Marinieren und Trocknen vor. In der Küche hat jeder See in der Lombardei seine eigenen Traditionen. Lasst sie uns herausfinden!

Hecht mit den Aromen des Garda Bresciano 
An den Ufern des Gardasees, dem größten Italiens, werden Hecht, Seesardinen, Ablette, Aal, Karpfen und Carpione, Maräne, Barsch, Forelle gefischt ... Zu den leckersten Gerichten gehört der Hecht alla Gardesana: seinem zarten Fleisch intensiven Geschmacks werden mit dem Messer gehackte Agoni-Filets hinzugefügt. Das Ganze wird mit Zitronen, Kapern und extra nativem Olivenöl d.o.p. des Gardasees der Seite von Brescia angemacht. Als Beilage knusprige Scheiben gerösteter Polenta.
  
Lago Maggiore: ein komplettes Fischmenü 
Die Gastronomie des Lago Maggiore ist großzügig an leckeren Fischgerichten wie etwa dem mit Reis, Eiern und Pflaumen gefülltem Hecht. Die Abletten werden zart frittiert, gegrillt oder mariniert angeboten. Die Renke, filetiert, paniert und gebraten, wird mit Fleischsauce und Aromen gewürzt. Mit dem Döbel können Sie leckere Frikadellen braten. Sie müssen die Filets vom Königsbarsch probieren, die bemehlt und in Butter goldig gebraten und mit einem delikaten Risotto serviert werden.

Missoltini, Spezialität vom Comer See
Zu den Heimatgebieten des Barsches gehören auch der Comer See und von Lecco. Doch wirklich typisch sind die Missultìt (Agoni). Sie werden im Mai gefischt, gesalzen und in der Sonne getrocknet, dann in Dosen gepresst, werden sie in der Grillpfanne genossen. Ohne Gräte, sie schmelzen beim Kochen und als Beilage geröstete Polenta. Auch die Renke mit Como-Weißkartoffeln, die in der Arca del Gusto (Arche des Geschmacks), einem Slow-Food-Projekt, enthalten sind, ist köstlich.

See-Sardinen und Schleie am Iseo-See
Iseo-See - der kleinste der großen lombardischen Seen zwischen den Provinzen Bergamo und Brescia - und seine Inseln sind berühmt für ihr gastronomisches Angebot. Eine echte Spezialität sind getrocknete See-Sardinen – wiederum ein Slow Food-Vorsitz. Von Dezember bis April gefischt, gesalzen, getrocknet und in Behälter gepresst, werden sie schließlich monatelang in natives Olivenöl extra der Gegend von Sebino eingetaucht und können schließlich auf der Grillpfanne kurz gebraten werden.

Die Königin der lokalen kulinarischen Tradition ist auch die gefüllte Schleie (mit Paniermehl, Käse und Gewürzen). Sommergericht, markengeschützt durch die De.Co. Es ist das Symbol von Clusane d’Iseo, berühmt für die Woche, die dieser Perle des Geschmacks gewidmet ist.

Zum gleichen thema

Typische Produkte des Valtellina

  • Essen & wein
Typische Produkte von Veltlin

Weinverkostungen und weinguter in Casteggio

  • Essen & wein
Cantine a Casteggio, scopriamole

Pret a manger wenn food und fashion sich treffen

  • Essen & wein
Prêt à… manger Wenn Food und Fashion sich treffen

Apfel

  • Essen & wein
Mele, prodotti tipici Lombardia

Oltrepo Pavese

  • Essen & wein
Oltrepo Pavese: ein Reiseführer

Das tagliche brot die besten backer Mailands

La michetta rimane il simbolo del pane di Milano
  • Essen & wein
Das tägliche Brot: Die besten Bäcker Mailands

Unternehmungen in Franciacorta

  • Essen & wein
Guida alle attività da fare in Franciacorta

Der mantuaner Kürbis

  • Essen & wein
Der Mantuaner Kürbis

Der Kase der Lombardei

  • Essen & wein
Der Käse der Lombardei

Atmosphare

  • Essen & wein
Atmosphare

Der kaviar der Lombardei

  • Essen & wein
Der Kaviar der Lombardei

Taleggio

  • Essen & wein
Taleggio

Süßwasserfisch: ein gänzlich lombardisches Menü

See- und Flussfisch in der Lombardei: Zwischen Tradition und Innovation bietet die lombardische Fischküche köstliche Gerichte
  • Essen & wein
Süßwasserfisch: ein gänzlich lombardisches Menü

Olivenol vom Gardasee

  • Essen & wein
Olio del Garda, prodotti tipici Lombardia

Typische Gerichte Lombardei

  • Essen & wein
Typische Gerichte Lombardei

Weinverkostungen und weinguter in Broni

  • Essen & wein
Degustazioni e cantine a Broni

Kulinarik in der Lombardei: Fünf Genusserlebnisse

  • Essen & wein
Mete Golose_Franciacorta

Die Mostarda aus der Lombardei

  • Essen & wein
Die “Mostarda“ aus der Lombardei

Bergurlaub

  • Essen & wein
Pizzoccheri, Valtellina

Gorgonzola

  • Essen & wein
Gorgonzola