• Fahrradtourismus
    • Aktiv & grün

September: kommt schon, es ist Zeit, in die Pedalen zu treten!

Nach der großen Hitze beginnt eine mildere Jahreszeit. Die nun lauwarme Sonne hebt die reifen Farben der lombardischen Landstriche hervor, der Ebenen, Berge, Hügel und Pfade durch die Wälder und entlang der Seen, die es zu meistern gilt, um sie im Sattel auf zwei Rädern besser zu schätzen.

 

Fahrradtourismus in der Lombardei zu betreiben ist einfach und für alle machbar: Jung und Alt, Familien mit Kindern, Anfänger und Experten. Seid ihr bereit, die Schönheiten unserer Region auf euren Fahrrädern zu entdecken, seien diese traditionell, sportlich oder elektrisch? 

 

Die Lombardei auf zwei Rädern touren

In der Lombardei mangelt es nicht an Fahrradwegen und -routen, sowohl in der Ebene als auch in den Bergen, auf denen ihr sowohl die geruhsameren Formen des Fahrradtourismus auf sicheren und gut ausgestatteten Routen als auch die waghalsigsten und adrenalinförderndsten praktizieren könnt: Mit Mountainbikes, die entwickelt wurden, um lange Radwanderrouten, Anstiege und Dünen sowie Downhill-Wettkämpfe zu bestehen...

Wenn ihr euch auf zwei Rädern fortbewegen möchtet, in dem Tempo, das ihr bevorzugt – eher nachhaltig als forsch, – um den touristischen Reichtum der Lombardei mit angemessenen Pausen zu bewundern, ist es gut zu wissen, dass bald vier neue regionale Routen in das System der italienischen Radwege im nächsten Generalplan zur Fahrradmobilität aufgenommen werden.

 

Die sieben Radwege der Lombardei

Diejenigen Radwege, die die Lombardei betreffen, die bereits in den touristischen Radwegen Italiens enthalten sind – Vento, Sole und Garda – werden bald durch den Fahrradweg des Lago Maggiore ergänzt (zwischen Lombardei, Piemont und der Schweiz betrifft er unsere Region auf 100 km), durch die Ciclovia Alpina (von der Provinz Brescia nach Trento, davon 70 km in der Lombardei), durch den Fahrradweg Mailand – München (durchquert die Lombardei auf 200 km) und durch die Ciclovia Anello Iseo (80 km rund um den See).

Es handelt sich um Routen, die wunderschöne Gebiete durchqueren, die reich sind an Kultur und Tradition, die sich entlang von Nebenstraßen mit geringem Verkehr winden und für den internationalen Fahrradtourismus ausgewiesen sein werden. Noch sind nicht alle dieser faszinierenden Routen vollständig miteinander verbunden, und die wir weisen daher darauf hin, stets gut informiert loszufahren.

Wenn ihr also für eure nächste Reise oder euren nächsten Urlaub mit dem Rad auf Nummer sicher fahren möchtet, haben wir hier einige empfohlene Reiserouten für euch zusammengestellt. Und hier findet ihr fast 1500 Fahrradrouten in der Lombardei, nach den einzelnen Provinzen aufgeteilt.

Der Greenway Radweg in den Brescianer Voralpen

Die Greenway delle Valli Resilienti ist ein großer Rundparcours aus Radwegen und lässt euch die wunderschönen Landschaften der Valle Trompia und der Valle Sabbia entdecken. Mehr als 90 Strecken, unterteilt nach Kategorien und Schwierigkeitsgraden: Radwege für das Slow Biking (Radwege und besondere Straßen vom Zentrum von Brescia zu den beiden Tälern), für Mountainbikes, für Rennräder (Straßen zwischen inneren Tälern, Seen und Borghi) mit jeweils unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Für Fahrradtouristen zwei lange Touren: Brescia – Bovegno und Brescia – Vestone (40 und 49 km) und 20 Unterkünfte, in denen ihr Fahrräder mieten, reparieren und warten lassen könnt.

 

Von Mailand nach Lecco: die Wasserroute mit dem Fahrrad

Der „klassische“ Radweg von Mailand nach Lecco (75 km) folgt dem Naviglio Martesana, um Cassano D’Adda auf einem asphaltierten Radweg zu erreichen, der Vimodrone, Cernusco und Gorgonzola durchquert. Wenn ihr gut trainiert seid, fahrt ihr auf einem Feldweg entlang des Flusses Adda nach Lecco und bewundert die historischen Wasserkraftwerke, die Eisenbrücke von Paderno sowie Leonardo da Vincis Fähre bei Imbersago.

 

Mit Seeblick: der Rad- und Fußgängerweg von Varese

Ein Parcours für Jung und Alt, in der Ebene und nur selten kein Radweg, leicht in Etappen zu bewältigen – ganz nach euren Bedürfnissen. Der Rad- und Fußgängerweg von Varese verläuft entlang des Seeufers und bietet Panoramablicke auf die Ufer sowie auf Parks und Wälder, die von den Voralpen umgeben sind. Entlang der insgesamt 28 km Strecke laden viele Trinkbrunnen zur Erfrischung ein.

 

Von Mantua nach Peschiera del Garda, von der Natur umgeben

Dies ist für Naturliebhaber eine ideale Route. Der Rad- und Fußgängerweg Mantua – Peschiera del Garda schlängelt sich etwa 40 km durch den Parco del Mincio und führt entlang der Treidelpfade des Flusses. Er ist vollständig asphaltiert und daher für alle geeignet. Eine Muss-Etappe ist die Riserva naturale biogenetica Bosco Foresta Fontana. Hier ist eine Karte, um sie zu finden.

 

In der Val Brembana liegt der ungewöhnlichste Rad- und Fußgängerweg

Die Ciclopedonale della Valle Brembana führt die Valle Bergamasca hinauf und benutzt einen Teil der eindrucksvollen Strecke der ehemaligen Eisenbahn. Sie kann von Zogno bis nach Piazza Brembana begangen und befahren werden, etwa 30 geschützte km mit leichter Steigung. Die originale Strecke führt durch die in den Fels gehauenen sowie beleuchteten Tunnel, über die 110 Meter lange Brücke und nachdem man aus dem letzten Tunnel herauskommt, ist man im ehemaligen Endbahnhof. 

Zum gleichen thema

Von Como nach Cremona

Kanäle, Dreiräder und eine Seilbahn mit Geschichte. Gegen den Hunger gibt es kalorienreichen Weichkäse – mit oder ohne Brot.
  • Fahrradtourismus
Von Como nach Cremona

September: kommt schon, es ist Zeit, in die Pedalen zu treten!

Der Herbst ist die beste Jahreszeit, um die Lombardei ganz auf dem Fahrrad zu entdecken
  • Fahrradtourismus
September: kommt schon, es ist Zeit, in die Pedalen zu treten!

Radwanderweg des Lago di Varese

  • Fahrradtourismus
Radwanderweg des Lago di Varese

Der Gardasee und die Achse des Chiese

Eine Radrennbahn für Champions, um das Bahnrad zu testen. Und außerdem: Pfarrhäuser, Seen, archäologische Museen und ein hervorragendes kaltgepresstes Olivenöl.
  • Fahrradtourismus
Der Gardasee und die Achse des Chiese

Radeln in der Lombardei: 5 familienfreundliche Radtouren

10 percorsi facili in bici in Lombardia. Per una pedalata formato famiglia.
  • Fahrradtourismus
Bici Settembre Lombardia

Der Greenway von Oglio

Kleine Schlösser und zauberhafte Felsritzungen. Abschnitte, die durch den Giro d’Italia berühmt geworden sind, und Jugendstil-Therme. Und auf dem Teller die Köstlichkeiten, die die Seen uns schenken.
  • Fahrradtourismus
Der Greenway von Oglio

Von den Bergamasker Alpen bis Crema

Kunstschätze, Schlösser mit zahlreichen Türmen, Brücken, die Zeugen der Geschichte sind und für Gourmet-Radfahrer sogar gefüllte Törtchen und Almkäse.
  • Fahrradtourismus
Von den Bergamasker Alpen bis Crema

Die Radwege am Po

Eine alte Fährbrücke, überraschende Schätze der Handwerkskunst und die Architektur einer perfekten Stadt. Und zu Tisch bitte, für köstliche Gerichte
  • Fahrradtourismus
Die Radwege am Po

Das Pavese

Brücken, Uferdämme und Weinberge in einem Gebiet, in dem Hügelketten und Ebenen sich abwechseln. Eine inspirierende und machbare Radtour am Zusammenfluss zweier Flüsse.
  • Fahrradtourismus
Das Pavese

Der grüne Weg des Kanals Muzza, zwischen Lodi und Lodi Vecchio

  • Fahrradtourismus
Der grüne Weg des Kanals Muzza, zwischen Lodi und Lodi Vecchio

Die Rückseite des Flusses Adda, von Cassano D'Adda bis Lodi

  • Fahrradtourismus
Die Rückseite des Flusses Adda, von Cassano D'Adda bis Lodi

Vom Lago Maggiore zum Po

Jugendstil-Friese, Museumsbrote und Radwege auf Deichen. Entlang des Po erwarten Sie Belle Epoque und ein sehr dynamisches Landleben.
  • Fahrradtourismus
Vom Lago Maggiore zum Po

Vom Tessin nach Oglio

Künstliche Bewässerungskanäle, Patriziervillen und historische Städte mit tollen Beispielen industrieller Archäologie.
  • Fahrradtourismus
Vom Tessin nach Oglio

Radtouren entlang der Navigli

Entdecken Sie die außergewöhnliche Landschaft entlang der Kanäle der Lombardei mit dem Fahrrad.
  • Fahrradtourismus
In bici lungo i Navigli

Vom Veltlintal bis nach Cremona

Abschüssige Weinberge, Mountainbike-Pfade und typische Wirtshäuser. Außerdem ein See mit literarischer Geschichte, der inklusive Fahrrad mit einem Kahn zu überqueren ist.
  • Fahrradtourismus
Vom Veltlintal bis nach Cremona

Vom Gardasee zum Po

Fresken, die Langusten und Granatäpfel symbolisieren, Süßwasserfische und gefüllte Tortelli – Die mehrtägige Tour wartet mit mehreren köstlichen Stopps auf.
  • Fahrradtourismus
Vom Gardasee zum Po