• Fahrradtourismus

Der grüne Weg des Kanals Muzza, zwischen Lodi und Lodi Vecchio

Strecke inmitten von landwirtschaftlichen Feldern, die die lombardische Ebene auszeichnen; diese Tour beginnt in der Stadt Lodi und folgt dem Kanal „Canale della Muzza“.

Die Strecke wird Sie nicht nur die neue, sondern auch die alte Stadt entdecken lassen, d.h. Lodi Vecchio, auf Entdeckung neuer und antiker Schönheiten der Lodi-Gegend. 

Die Tour beginnt am Bahnhof in Lodi, von wo aus die Brücke auf dem Adda erreicht wird, die den Startpunkt der Strecke darstellt, zuerst zu Fuß und dann mit dem Fahrrad bis zum Wald „Bosco del Belgiardino“, den wir durchqueren, um an die Seite eines Kanals zu kommen. Wir schreiten am rechten Ufer weiter, bis zum E-Werk in Tavazzano.

Hier überschreiten wir dank der Überführung die Bundesstraße und gehen bis zum Ort Zelasche weiter, dann wird der Weg an der Seite des Kanals Muzza eingeschlagen.

Nachdem wir die Straße SP115 erreicht haben, ermöglicht uns eine kurze Abzweigung, Lodi Vecchio zu erreichen, wonach wir die Straße am Kanal „della Muzza“ einschlagen, um San Martino in Strada zu erreichen. An der Seite der Provinzstraße gehen wir auf den Radweg, dem wir bis zur Abzweigung nach Ceppeda folgen.

Nach Überschreiten des Orts gehen wir in die Via Emilia, wo wir dann links abbiegen. An der ersten Kreuzung fahren wir nach rechts bis Caviaga, wo ein Radweg vorliegt, der uns bis zur Stadtmitte von Lodi führt.


TOUR
Distanz: 41.7 km
Schwierigkeitsgrad: einfach
Straßenbelag: Schotterweg mit einigen asphaltierten Abschnitten
Höhenunterschied: +171 m, - 173m (Max. Gefälle: 6.4%, -5.5% Durchschnittlicher Abhang: 0.5%, -0.5%)
Geeignet für: alle.
Empfohlenes Fahrrad: MTB und hybrid
Durchschnittliche Dauer: zirka 4 h
 


INTERESSANTE PUNKTE

Dom in Lodi
Die Fassade wurde um 1160 begonnen und ein Jahrhundert später abgeschlossen. Sie wurde in der Renaissance-Epoche abgeändert, bewahrt noch das Portal mit Prothyrum, das 1175/80 begonnen wurde und die definitive Form in der Gotik-Epoche erhielt.
Nützliche Infos: Infopoint der Gemeinde Lodi, Piazza Broletto 4
Tel. 0371 409.238
E-mail: iat@comune.lodi.it Öffnungszeiten Montag und Mittwoch: 9.00-18.00; Dienstag und Donnerstag: 9.00-13.00, 14.30-18.00; Freitag: 9.00-14.00; Samstag und Sonntag: 9.00-12.30; 14.30-18.00
Geolokalisierung auf der Karte: 45.31408, 9.50261 

Tempio dell’Incoronata (Tempel der Gekrönten) in Lodi 
Der erste Stein des Gebäudes wurde am 29. Mai 1488 gesetzt. Das Projekt des Gebäudes wurde durch Giovanni Battagio verwirklicht. Der von Lorenzo Maggi entworfene Glockenturm wurde 1503 verwirklicht.
Nützliche Infos: Uhrzeiten: Montag von 9 bis 12 Uhr, Dienstag bis Freitag von 9 bis 12 und 15.30 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 12 und 15 bis 18 Uhr.
Internetseite: www.incoronata.eu
Geolokalisierung auf der Karte: 45.31473, 9.50197 

San Francesco in Lodi
Die Fassade aus rosa Terrakotta zeichnet sich durch ein hohes spitzbogiges Prothyrum mit Säulen aus Terrakotta auf Steinplatten und eine große Rosette aus weißem Marmor aus; zwei zweibogige Fenster weisen in den Himmel. 
Nützliche Infos: 
Infopoint der Gemeinde Lodi, Piazza Broletto 4
Tel. 0371 409.238
E-mail: iat@comune.lodi.it Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch: 9.00-18.00; Dienstag und Donnerstag: 9.00-13.00, 14.30-18.00; Freitag: 9.00-14.00; Samstag und Sonntag: 9.00-12.30; 14.30-18.00
Geolokalisierung auf der Karte: 45.31457, 9.50777 

Wald „Bosco del Belgiardino“
Zwischen 2006 und 2008 verwirklichte der Parco Adda Sud im Ort Boschi del Belgiardino eine ausgestattete Tour, um die Nutzung auch durch Blinde zu ermöglichen.
Nützliche Infos: Parco Adda Sud: 
E-mail: info@parcoaddasud.it; Telefon: 0371-411129. Die Büros sind von Montag bis Freitag, 9 bis 12.30 und 14 bis 16 Uhr geöffnet. 
Internetseite: www.parcoaddasud.it
Geolokalisierung auf der Karte: 45.33306, 9.48696 

E-Werk in Tavazzano und Montanaso 
Das E-Werk gehört zu den größten E-Werken Italiens und entstand auf einem 70 Hektar großen Gebiet in den Gemeinden Montanaso Lombardo und Tavazzano mit Villavesco, in Lodi. Die speziellen Produktionsanlagen nützen nur natürliches Gas.
Nützliche Infos: Für weitere Informationen: www.epiproduzione.com
Geolokalisierung auf der Karte: 45.33083, 9.43884 

Kanal „Canale della Muzza“
Ein historischer Kanal, der vom Schloss in Cassano d’Adda ausgeht und die Lodi-Ebene über 39 km durchquert. Die Historiker sind der Meinung, dass der Kanal das Ergebnis von Arbeiten aus dem XIII Jahrhundert ist und zur militärischen Verteidigung diente. 
Nützliche Infos: www.muzza.it
Geolokalisierung auf der Karte: 45.31887, 9.4429 

Archäologisches Museum Laus Pompeia in Lodi Vecchio
Das Museum befindet sich im Gebiet des Forums in Laus Pompeia, der Hauptplatz der römischen Stadt. Hier sind dank der ausgeführten Ausgrabungen die Reste der Heiligen Maria zu sehen, die antike Kathedrale in Lodi Vecchio. 
Nützliche Infos: www.lauspompeiamuseo.it
Kontakte: 335-1794704 (Kurator); 0371-405006 (Gemeindebüro Kulturbereich)
Für Informationen: museolauspompeia@gmail.com
Geolokalisierung auf der Karte: 45.29849, 9.42174 

Die Basilika der XII Apostel, auch als Kirche des Heiligen Bassiano bezeichnet, liegt in Lodi Vecchio. Die Basilika in Lodivecchio wurde 1320-1323 im gotischen-lombardischen Stil erbaut.
Nützliche Infos: Pro Loco Lodi Vecchio, Piazza Vittorio Emanuele II, 2/C Lodi Vecchio.
E-mail: info@prolocolodivecchio.it Internetseite: www.prolocodilodivecchio.it
Geolokalisierung auf der Karte: 45.29722, 9.42758

Zum gleichen thema

Die Rückseite des Flusses Adda, von Cassano D'Adda bis Lodi

  • Fahrradtourismus
Die Rückseite des Flusses Adda, von Cassano D'Adda bis Lodi

Der grüne Weg des Kanals Muzza, zwischen Lodi und Lodi Vecchio

  • Fahrradtourismus
Der grüne Weg des Kanals Muzza, zwischen Lodi und Lodi Vecchio

Vom Gardasee zum Po

Fresken, die Langusten und Granatäpfel symbolisieren, Süßwasserfische und gefüllte Tortelli – Die mehrtägige Tour wartet mit mehreren köstlichen Stopps auf.
  • Fahrradtourismus
Vom Gardasee zum Po

Vom Lago Maggiore zum Po

Jugendstil-Friese, Museumsbrote und Radwege auf Deichen. Entlang des Po erwarten Sie Belle Epoque und ein sehr dynamisches Landleben.
  • Fahrradtourismus
Vom Lago Maggiore zum Po

Von Como nach Cremona

Kanäle, Dreiräder und eine Seilbahn mit Geschichte. Gegen den Hunger gibt es kalorienreichen Weichkäse – mit oder ohne Brot.
  • Fahrradtourismus
Von Como nach Cremona

Von den Bergamasker Alpen bis Crema

Kunstschätze, Schlösser mit zahlreichen Türmen, Brücken, die Zeugen der Geschichte sind und für Gourmet-Radfahrer sogar gefüllte Törtchen und Almkäse.
  • Fahrradtourismus
Von den Bergamasker Alpen bis Crema

Die Radwege am Po

Eine alte Fährbrücke, überraschende Schätze der Handwerkskunst und die Architektur einer perfekten Stadt. Und zu Tisch bitte, für köstliche Gerichte
  • Fahrradtourismus
Die Radwege am Po

App inLombardia Bike

Laden Sie die neue App inLombardia Bike herunter
  • Fahrradtourismus
App inLombardia Bike

Radtouren entlang der Navigli

Entdecken Sie die außergewöhnliche Landschaft entlang der Kanäle der Lombardei mit dem Fahrrad.
  • Fahrradtourismus
In bici lungo i Navigli

Das Pavese

Brücken, Uferdämme und Weinberge in einem Gebiet, in dem Hügelketten und Ebenen sich abwechseln. Eine inspirierende und machbare Radtour am Zusammenfluss zweier Flüsse.
  • Fahrradtourismus
Das Pavese

Der Gardasee und die Achse des Chiese

Eine Radrennbahn für Champions, um das Bahnrad zu testen. Und außerdem: Pfarrhäuser, Seen, archäologische Museen und ein hervorragendes kaltgepresstes Olivenöl.
  • Fahrradtourismus
Der Gardasee und die Achse des Chiese

Der Greenway von Oglio

Kleine Schlösser und zauberhafte Felsritzungen. Abschnitte, die durch den Giro d’Italia berühmt geworden sind, und Jugendstil-Therme. Und auf dem Teller die Köstlichkeiten, die die Seen uns schenken.
  • Fahrradtourismus
Der Greenway von Oglio

Radwanderweg des Lago di Varese

  • Fahrradtourismus
Radwanderweg des Lago di Varese

Vom Veltlintal bis nach Cremona

Abschüssige Weinberge, Mountainbike-Pfade und typische Wirtshäuser. Außerdem ein See mit literarischer Geschichte, der inklusive Fahrrad mit einem Kahn zu überqueren ist.
  • Fahrradtourismus
Vom Veltlintal bis nach Cremona

Vom Tessin nach Oglio

Künstliche Bewässerungskanäle, Patriziervillen und historische Städte mit tollen Beispielen industrieller Archäologie.
  • Fahrradtourismus
Vom Tessin nach Oglio