• Fahrradtourismus
    • Aktiv & grün

Von Como nach Cremona

Kanäle, Dreiräder und eine Seilbahn mit Geschichte. Gegen den Hunger gibt es kalorienreichen Weichkäse – mit oder ohne Brot.

Ist der Monte Bisbino erklommen, kann dieselbe Straße für die Abfahrt bis Como genommen werden.

Von hier aus radeln wir weiter bis Mailand und nutzen den faszinierenden Radweg Ciclovia dei Parchi, der Lura-Park und Nord-Park verbindet.

Am dritten Tag geht es von Mailand auf dem Radweg Naviglio della Martesana Richtung Osten. Von Cassano d’Adda aus fahren wir am Kanal Vacchelli entlang, von wo aus dann die Städte Crema und Cremona erreicht werden können.

1. Das Museo Nazionale S cienza e Tecnologia Leonardo da Vinci in Mailand beherbergt 40 historische Fahrräder, die für Ausstellungen gezeigt werden und deren ältestes Exemplar eine Draisina von 1818 ist.

2. Der Radweg des Naviglio della Martesana, der 1457 von Francesco Sforza in Auftrag gegeben wurde und dessen Schleusentore von da Vinci in einigen Blättern des Codex Atlanticus gezeichnet wurden.

3. Das Landschaftsschutzgebiet Oasi WWF Il Caloggio: ein kleiner Abstecher bei Bollate mit zahlreichen Distelfinken, Schwalben, Fasanen, Molchen und Kröten sowie einem herrlichen Schmetterlingsgarten.

4. Die Seilbahn von Como nach Brunate. Die 1894 eingeweihte Bahn erklimmt den Berg bis zu einer Höhe von über 700 Metern und bietet eine einzigartige Sicht auf den See und die Voralpen.

5. Die „Resta“, das süße Symbol von Como, die traditionell auf einem Stock aus Oliven- oder Kirschholz aufgespießt wird, um an einen Ast zu erinnern, der in den Teig einer Gaststätte am See gestürzt ist.

6. Der Radweg Ciclovia dei Parchi: 41 Kilometer mit einigen unbefestigten Abschnitten, die zu über der Hälfte in geschütztem Gebiet verlaufen. Von Rovellasca Manera bis zum Lura-Park nördlich von Saronno und zum Parco Nord Milano.

7. Der Gorgonzola, den es in diesem Gebiet zu kosten gilt, das ihm seinen Namen gab und ihn in einem Volksfest im Herbst feiert.

8. Der Prehistoric Park von Rivolta d’Adda. Hier stehen Sie T-Rex und Brontosaurier Auge in Auge gegenüber.

9. Der Hof mit Bogengang des Castello di Pandino: ein klassischer quadratischer Grundriss mit eckigen Türmen.

10. Die Kanalbrücke zwischen Vacchelli und dem Fluss Serio in Crema, ein Aushängeschild der Wasserbauwissenschaft.

Zum gleichen thema

Vom Veltlintal bis nach Cremona

Abschüssige Weinberge, Mountainbike-Pfade und typische Wirtshäuser. Außerdem ein See mit literarischer Geschichte, der inklusive Fahrrad mit einem Kahn zu überqueren ist.
  • Fahrradtourismus
Vom Veltlintal bis nach Cremona

Der Gardasee und die Achse des Chiese

Eine Radrennbahn für Champions, um das Bahnrad zu testen. Und außerdem: Pfarrhäuser, Seen, archäologische Museen und ein hervorragendes kaltgepresstes Olivenöl.
  • Fahrradtourismus
Der Gardasee und die Achse des Chiese

Vom Lago Maggiore zum Po

Jugendstil-Friese, Museumsbrote und Radwege auf Deichen. Entlang des Po erwarten Sie Belle Epoque und ein sehr dynamisches Landleben.
  • Fahrradtourismus
Vom Lago Maggiore zum Po

App inLombardia Bike

Laden Sie die neue App inLombardia Bike herunter
  • Fahrradtourismus
App inLombardia Bike

Vom Gardasee zum Po

Fresken, die Langusten und Granatäpfel symbolisieren, Süßwasserfische und gefüllte Tortelli – Die mehrtägige Tour wartet mit mehreren köstlichen Stopps auf.
  • Fahrradtourismus
Vom Gardasee zum Po

Vom Tessin nach Oglio

Künstliche Bewässerungskanäle, Patriziervillen und historische Städte mit tollen Beispielen industrieller Archäologie.
  • Fahrradtourismus
Vom Tessin nach Oglio

Der grüne Weg des Kanals Muzza, zwischen Lodi und Lodi Vecchio

  • Fahrradtourismus
Der grüne Weg des Kanals Muzza, zwischen Lodi und Lodi Vecchio

Der Greenway von Oglio

Kleine Schlösser und zauberhafte Felsritzungen. Abschnitte, die durch den Giro d’Italia berühmt geworden sind, und Jugendstil-Therme. Und auf dem Teller die Köstlichkeiten, die die Seen uns schenken.
  • Fahrradtourismus
Der Greenway von Oglio

Von Como nach Cremona

Kanäle, Dreiräder und eine Seilbahn mit Geschichte. Gegen den Hunger gibt es kalorienreichen Weichkäse – mit oder ohne Brot.
  • Fahrradtourismus
Von Como nach Cremona

Das Pavese

Brücken, Uferdämme und Weinberge in einem Gebiet, in dem Hügelketten und Ebenen sich abwechseln. Eine inspirierende und machbare Radtour am Zusammenfluss zweier Flüsse.
  • Fahrradtourismus
Das Pavese

Radwanderweg des Lago di Varese

  • Fahrradtourismus
Radwanderweg des Lago di Varese

Die Rückseite des Flusses Adda, von Cassano D'Adda bis Lodi

  • Fahrradtourismus
Die Rückseite des Flusses Adda, von Cassano D'Adda bis Lodi

Radtouren entlang der Navigli

Entdecken Sie die außergewöhnliche Landschaft entlang der Kanäle der Lombardei mit dem Fahrrad.
  • Fahrradtourismus
In bici lungo i Navigli

Von den Bergamasker Alpen bis Crema

Kunstschätze, Schlösser mit zahlreichen Türmen, Brücken, die Zeugen der Geschichte sind und für Gourmet-Radfahrer sogar gefüllte Törtchen und Almkäse.
  • Fahrradtourismus
Von den Bergamasker Alpen bis Crema

Die Radwege am Po

Eine alte Fährbrücke, überraschende Schätze der Handwerkskunst und die Architektur einer perfekten Stadt. Und zu Tisch bitte, für köstliche Gerichte
  • Fahrradtourismus
Die Radwege am Po