• parks
    • Aktiv & grün

Parco Regionale Campo dei Fiori

Der 'Parco Regionale Campo dei Fiori' dominiert den Hügelbereich von Varese und die Poebene und wird im Nordwesten vom Tal 'Valcuvia', im Osten vom 'Valganna' und im Süden von der Stadt Varese begrenzt. Der Park umfasst zwei wichtige Gebirgsmassive, den 'Campo dei Fiori' und die 'Martica', die durch das Tal 'Valle Rasa' getrennt sind.

Im Inneren des Parks gibt es sechs Naturschutzgebiete, die die wichtigsten und typischsten Umfelder einschließen.

Die acht im Parkgebiet verteilten Naturdenkmäler verdienen einen Besuch. Sie sind kleine Schätze von naturalistischem Interesse. Der gesamte Park kann leicht über seine sechzehn Hauptwege besucht werden, die alle präzise und in geeigneter Weise gekennzeichnet sind.

Durch die besondere geografische Lage und die geologischen Eigenschaften wurde die Ansiedlung einer sehr vielfältigen Vegetation mit Kastanien- und Buchenwäldern, sowie Bereichen von Felspflanzen und torfig-morastigen Umfeldern mit zahlreichen Tieren möglich.

Die Vegetation der Wälder des 'Campo dei Fiori' zeichnet sich im oberen Bereich durch ein starkes Vorkommen von Buchen vor allem an der Nordseite aus. Außerdem wurden weitläufig Nadelhölzer aufgeforstet. Unter einer Höhenlage von 600 m ersetzen Kastanienbäume und Eschen, Linden und Bergahorn in einigen großen, tiefen und feuchten Tälern die Buchenbewaldung.

Die Wälder des Parks beherbergen eine stattliche Artenvielfalt von Raubvögeln, die sowohl dort nisten (Schwarzmilan, Wespenbussard, Bussard, Sperber, Habicht, Wanderfalke), als auch nur durchziehen (Schlangenadler, Rohrweihe).

Im Inneren des 'Parco del Campo dei Fiori' gibt es stark auffallende und verschiedenartige Karstphänomene: Derzeit sind mehr als 130 Grotten mit einer Gesamtausdehnung des Tunnelnetzes von circa dreißig Kilometern bekannt.

Von Bedeutung sind auch die historisch-baulichen Vorkommen, wie der Komplex des 'Sacro Monte', das seit 1968 aufgegebene 'Grand Hotel Campo dei Fiori' auf dem 'Tre Croci' von Sommaruga im Jugendstil, sowie die 'Rocca di Orino'.

Bringen sie mich dorthin: Parco Regionale Campo dei Fiori

Zum gleichen thema

Parco Agricolo Milano Sud

  • parks
Parco Agricolo Sud Milano, Lombardia da visitare

Parco delle Orobie Valtellinesi

  • parks
Parco delle Orobie Valtellinesi

Parco della Grigna Settentrionale

  • parks
Parco della Grigna Settentrionale, Lombardia da visitare

Parco del Monte Barro

  • parks
Parco del Monte Barro, Lombardia da visitare

Parco dell'Alto Garda Bresciano

  • parks
Parco Alto Garda Bresciano, Lombardia da visitare

Parco del bernina del disgrazia della val masino e della val codera

Un parco con un ricco patrimonio faunistico. Fare Trekking sulle Alpi Retiche tra la Val di Mello e la Val Codera
  • parks
Parco del Bernina, del Disgrazia, della Val Masino e della Val Codera

Park Der Hügel von Bergamo

  • parks
Parco dei Colli di Bergamo, Lombardia da visitare

Parco Regionale del Serio

  • parks
Parco del Serio, Lombardia da visitare

Ein tag im jurassic park in Rivolta d Adda

  • parks
Parco della Preistoria, Rivolta d'Adda

Parco del Mincio

  • parks
Parco del Mincio, Lombardia da visitare

Parco Lombardo del Ticino

  • parks
Parco Lombardo della Valle del Ticino, Lombardia da visitare

Parco Regionale Adda Sud

  • parks
Parco dell'Adda Sud, Lombardia da visitare

Park von Bosco delle Querce

  • parks
Parco Naturale del Bosco delle Querce, Lombardia da visitare

Parco della Quassa und die Kalkbrennereien von Ispra

  • parks
Parco della Quassaund die Kalkbrennereien von Ispra

Parco della Valle del Lambro

  • parks
Parco della Valle del Lambro

Parco del Monte Netto

  • parks
Parco Agricolo Regionale del Monte Netto

Parco di Montevecchia e della Valle del Curone

Sorgenti, prati e boschi nonché una decina di sentieri per visitare il parco in lungo e in largo
  • parks
Parco di Montevecchia e della Valle del Curone

Parco Regionale Spina Verde

  • parks
Parco della Spina Verde, Lombardia da visitare

Parco Regionale Campo dei Fiori

  • parks
Parco Campo dei Fiori, Lombardia da visitare